Direkt zum Inhalt

1. Kongress zur Systemischen Aufstellungsarbeit an der Universität Witten/Herdecke

Die Kraft belebender Widersprüche
Spannungsfelder produktiv machen

1. Kongress zur Systemischen Aufstellungsarbeit in Wissenschaft, Familien und Unternehmen
13. bis 14. September 2024 an der Universität Witten/Herdecke

„Das Gleiche lässt uns in Ruhe, aber der Widerspruch ist es, der uns produktiv macht.“
Johann Wolfgang von Goethe

Wir leben in herausfordernden Zeiten. Die eine Krise löst die nächste ab. Sowohl die Deutungen als auch die Bewältigungsstrategien der Krisen werden in der Gesellschaft sehr kontrovers diskutiert. So entstehen Widersprüche, die sich zwischen unterschiedlichen Auffassungen zeigen. Manche Expertinnen und Experten sprechen in diesem Zusammenhang von der polarisierten Gesellschaft, in der die Bruchlinien z.B. zwischen globalen und regionalen, ökologischen und ökonomischen oder so genannten Mainstream- und alternativen Perspektiven verlaufen. In diesem Zusammenhang wirken speziell Familienunternehmen integrierend. Denn sie sind zugleich regional ausgerichtet und global vernetzt. Ihre generationsübergreifende Orientierung führt zu ökonomischen, sozialen und ökologischen Lösungen mit nachhaltigen Wirkungen. Hinsichtlich der Wissenschaft ist ein nüchterner Blick gefordert, der sich normativen und moralischen Urteilen enthält, um offen für integrative Methoden zu sein, z.B. für Systemische Aufstellungen als Instrument der Datenerhebung und Wirklichkeitssimulation.

Auf dem Kongress wollen wir diese Themen mit Hilfe von Systemischen Aufstellungen beleuchten. Dabei verstehen wir diese Methode wissenschaftlich, und zwar als Instrument der Erhebung von qualitativen Daten und zur Simulation von unterschiedlichen, auch widersprüchlichen Aspekten sozialer, psychologischer sowie familiärer und unternehmensbezogener Zusammenhänge.

In Keynotes, Plenaraufstellungen und Workshops wollen wir die oben genannten Themen ausloten. Dabei steht die Systemische Aufstellung als Methode im Mittelpunkt. Diese erlaubt das Erfahren und Erleben von Dynamiken bei Menschen und in der Gesellschaft. Zudem kann Aufstellungsarbeit die Reflexionskräfte stärken, um aus dem Erfahren und Erleben Erkenntnisgewinne zu ziehen, die Veränderungsprozesse im Denken, Fühlen und Handeln anregen.

Auf dem Kongress versammeln wir Expertinnen und Experten für die konstruktive Arbeit in Spannungsfeldern. Sie geben uns Anregungen aus Familienunternehmen, der Wissenschaft sowie aus der Beratungsarbeit mit systemischen Aufstellungen zur Frage, wie sie Widersprüche produktiv machen. In Keynotes und Sessions mit systemischen Aufstellungen sowie damit verwandten aktivierenden Methoden erkunden wir co-kreativ, wie Widersprüche nicht unterdrückt werden, sondern aus ihrer Entfaltung Kraft und Entwicklung gezogen werden. So geht es um die Ebenen: Ich (Selbstentwicklung), Du (Tandem- und Führungsentwicklung), Wir (Organisations- und Kulturentwicklung) und Alle (Gesellschaftsentwicklung).

Unsere Vision
Wir zielen auf das Erkennen und die Akzeptanz von Widersprüchen auf unterschiedlichen Ebenen der Realität ab. Durch dieses Anstoßen entstehen konstruktive Prozesse, die zugleich kognitiv anregend und emotional berührend sind sowie zum Handeln aufrütteln. So trennen Widersprüche nicht mehr, sondern regen produktive und integrative Entwicklungen an.

Thematische Schwerpunkte und Methodik
Wir wollen unterschiedliche thematische Schwerpunkte setzen, etwa aktuelle Krisen und Spannungsfelder, die die Gesellschaft zu polarisieren drohen. Diesen nähern wir uns jedoch methodisch offen an, und zwar mit einer Haltung und einem Mindset der Multiperspektive. Dabei nutzen wir die Systemische Aufstellungsarbeit und verwandte Verfahren, die mit wahrnehmungssensiblen Erkenntnismethoden arbeiten. Dabei sollen unterschiedliche Formate (z.B. Theorie U, Spiral Dynamics oder Tetralemma-Arbeit) genutzt werden. Die Themen, die wir in dieser Weise in den parallelen Sessions des Kongresses bearbeiten, generieren wir gemeinsam im Plenum.

Organisiert vom Professional Campus der UW/H. Verantwortlich für das Programm sind Prof. Dr. Heiko Kleve, Dr. Thomas Gehlert, Marion Quaas-Reinhard, Peter Klein und Dr. Manuela Mätzener.

Netzwerkpartner (noch unvollständig): DGfS, Infosyon, ÖfS, SyStconnect, ila, Wirtschaftskammer Wien, Radical Business Innovation, ifub

Keynotes, Aufstellungen und Workshops u.a. mit Georg Breiner, Stephanie Ekrod, Thomas Gehlert, Romy Gerhard, Thomas Hafer, Haris Janisch, Peter Klein, Heiko Kleve, Manuela Mätzener, Michaela Meyer, Björn Peters, Diana Weßling, Karin Wiesenthal, Marion Quaas-Reinhard.

Datum: Fr.-Sa., 13.-14.09.2024

Programm:

Freitag, 13. September 2024

  • 09:00 – 10:45 Uhr: Begrüßung & Einstieg ins Thema
  • 10:45 – 11:15 Uhr: Kaffeepause
  • 11:15 – 11:45 Uhr: Keynote I
  • 11:45 – 13:00 Uhr: Genese 7 polarisierender Kernthemen bzw. Spannungsfelder
  • 13:00 – 14:30 Uhr: Mittagessen
  • 14:30 – 17:30 Uhr: 7 parallele Aufstellungssessions für jeweils ein Kernthema/Spannungsfeld (inkl. Kaffeepause von 30 min.)
  • 17:30 – 18:30 Uhr: Harvesting aus den Sessions
  • 18:30 – 19:00 Uhr: Keynote II
  • 19:00 – 19:30 Uhr: Tagesabschluss
  • 19:30 – 21:00 Uhr: Tagesreflexion, Austausch und Networking beim gemeinsamen Abendimbiss

Samstag, 14. September 2024

  • 09:00 – 10:30 Uhr: Begrüßung, Keynote III & IV, Priorisierung von 7 Zukunftsthemen
  • 10:30 – 11:00 Uhr: Kaffeepause
  • 11:00 – 13:00 Uhr: 7 Zukunftslabore mit Aufstellungen
  • 13:00 – 14:00 Uhr: Mittagessen
  • 14:00 – 15:00 Uhr: Integrative Abschlussaufstellung
  • 15:00 – 15:30 Uhr: Keynote V & Abschlussritual

ifub ist Netzwerkpartner des Kongresses. Für mehr Informationen klicken Sie hier: https://bit.ly/3G5wgMR

Zum Anmelden klicken Sie hier:
https://bit.ly/3PT90WG

Für Privatpersonen 539,- € inkl. Abendimbiss
Für Unternehmensvertreter:innen 739,- € inkl. Abendimbiss

Dank dem Kongresssponsor infosyon gibt es nach dem Prinzip "first come, first serve" ermässigte Tickets!

Rabattaktion:
Das begrenzte Kontingent an vergünstigten Tickets steht sowohl Privatzahler:innen als auch Unternehmensvertreter:innen zur Verfügung. Die Rabattaktion läuft ab sofort solange der Vorrat reicht. Sie können die Karten direkt über folgenden Link buchen:
https://tickets.bevent.eu/uwh/4153242
Rabattcode: WITTENRABATT100

Diesen können Sie am Ende des Anmeldeprozesses in das Feld "Gutschein/Code" eingeben und dann auf „prüfen“ klicken. Sollte die Meldung kommen - "Der Code ist leider ungültig." ist das begrenzte Kontingent bereits ausgebucht.

Für Privatzahler:innen: Begrenztes Kontingent an Tickets zum Sonderpreis für 439 EUR anstatt 539 EUR inkl. Abendimbiss.
Für Unternehmensvertreter:innen: Begrenztes Kontingent an Tickets zum Sonderpreis für 639 EUR anstatt 739 EUR inkl. Abendimbiss.

Sobald das Kontingent ausgeschöpft ist, gelten wieder die regulären Preise.
Ab Ende Juni erhöhen sich die Ticketpreise auf 639 EUR für Privatzahler und 839 EUR für Unternehmensvertreter:innen!

Veranstaltungsort: Universität Witten/Herdecke

Alfred-Herrhausen-Str. 50
58448 Witten

T +49 (0)2302 926 758
E professional.campus@uni-wh.de

Nähere Infos und Anmeldung: https://bit.ly/3PT90WG